Hochmut

Der Hochmut (lat.: arrogantia, superbia), auch die Anmaßung, Überheblichkeit, Arroganz (veraltet: Hoffart, Dünkel), ist eine Haltung, die den Wert und Rang (Standesdünkel) oder die Fähigkeiten der eigenen Person besonders hoch veranschlagt. Der Gegensatz zum Hochmut ist die Demut. Meint man mit „Selbstüberschätzung“ eine Überbewertung eigenen Könnens, so zielen Hochmut und Arroganz auf soziale Distanz. In […]

Übermut

Der Übermut, egal in welcher Form, ist Konsequenz einer überaus vernebelten Selbstüberschätzung der eigenen Fähigkeiten und/oder Möglichkeiten. Genährt wird der Übermut immer aus zuvor, vielleicht allzu leicht empfundenen persönlichen Erfolgen, egal in welcher Form, Art und Weise. Dies macht natürlich Mut auf Mehr, auch wenn rational, die Grenzen des Möglichen bereits erreicht sind. Denn wer […]

Überheblichkeit

Der Begriff Überheblichkeit alleine macht schon deutlich um was es bei dieser Untugend geht: Er suggeriert – das sich erheben über andere, bestärkt durch die eigene Ansicht besser, ja wertvoller zu sein als seine Mitmenschen. Dies alleine wiederspricht schon dem christlichen, aber auch ethischem Grundsatz von der Gleichheit der Menschen. Das Gleichnis vom Turmbau zu […]

Eitelkeit der Eitelkeiten, alles ist Eitel

Eitelkeit (lat. vanitas) ist die übertriebene Sorge um die eigene körperliche Schönheit oder die geistige Vollkommenheit, den eigenen Körper, das Aussehen und die Attraktivität oder die Wohlgeformtheit des eigenen Charakters. Das kann sich zum Beispiel darin ausdrücken, dass schon junge Menschen Stunde um Stunde mit Puderquaste, Schminke und Glätteisen vor dem eigenen Spiegelbild verbringen um […]

Stolz

Erst 1992 setzte die katholische Kirche, im Kompendium des Katechismus, den Stolz an die Stelle des Hochmuts. Wahrscheinlich aus dem einfachen Grund, dass der Stolz umgangssprachlich als der modernere Begriff anzusehen ist. Auch wenn man mit Stolz und Hochmut ähnliches verbindet, so klingt die Charaktereigenschaft des Hochmuts doch wesentlich komplexer. Es erscheint wie ein fast […]

Ruhmsucht

Zu seinen Lebzeiten verbreitete ein kleiner Mann Angst und Schrecken über ganz Europa. Letztendlich konnte nur sein eigener Hochmut und Größenwahn seinen scheinbar unaufhaltsamen Vormarsch ein Ende setzen. Doch schon wenige Jahre nach dem Fall und Tod Napoleons manifestierte sich sein Ruf als genialer Feldherr und großem Stratege, vermeintlicher Gallionsfigur der Aufklärung, selbst unter seinen […]

Arroganz

Die Arroganz umschreibt ein Verhalten, in dem sich der Mensch – ähnlich wie bei der Überheblichkeit, als etwas Besseres ansieht als seine Mitmenschen und u.U. sogar als minderwertiger abstuft. Die Gründe für solch ein Verhalten können in einer besseren Erziehung, Ausbildung, einem größerem Vermögen, höherer gesellschaftlicher Stellung oder aber auch in der reinen Einbildung des […]