Gula - Maßlosigkeit

Federzeichnung, Farbstift, Aquarell, Tusche
Wvz. 4442
Format: 700 x 500 mm
November 2008

Der Begriff der „Maßlosigkeit“ ist sicher einer der wichtigsten Kernpunkte im Kontext der sieben Todsünden.

Denn der Begriff stellt klar, dass alles menschliche Handeln und Tun ab einem gewissen Maße, also übertrieben praktiziert, eine generelle Gefahr für sich selber darstellt und somit zwangsläufig auch von Gott entfernt. Egal ob nun maßlos beim Genuss von Alkohol und Drogen – die Völlerei, das Rumhuren, aber auch die Maßlosigkeit beim zusammenraffen von Reichtum, Anerkennung und Ämtern.

Die Maßlosigkeit ist Sinngemäß somit auch dem Begriff der Unmäßigkeit am nächsten.