Melancholie

Die Melancholie beschreibt einen seelischen Zustand der Schwermut und Traurigkeit welcher keines bestimmten Anlasses bedarf sondern eher einen bestimmten Wesenszug eines Menschen umschreibt der sich, in besonders schweren Fällen, auch in Form von Depressionen äußern kann. Der Ursprung der begrifflichen Nähe zu den sieben Todsünden findet sich im Mittelalter, wo die Melancholie als Mönchskrankheit bekannt […]

Arroganz

Die Arroganz umschreibt ein Verhalten, in dem sich der Mensch – ähnlich wie bei der Überheblichkeit, als etwas Besseres ansieht als seine Mitmenschen und u.U. sogar als minderwertiger abstuft. Die Gründe für solch ein Verhalten können in einer besseren Erziehung, Ausbildung, einem größerem Vermögen, höherer gesellschaftlicher Stellung oder aber auch in der reinen Einbildung des […]